Archiv für die Kategorie „Sportlich“

Worst Retirement EVER!

Unter dem Motto „Worst/Best Retirement Ever“ versucht der Ehemalige Profi Phil Gaimon möglichst viele Bestzeiten auf Strava zu knacken…

Was fahren Randonneure auf ner Kaffefahrt?

Im Selbsttest: DT Swiss Laufräder

In der Brevet-Saison dieses Jahr habe ich viel über die passende Ausstattung nachgedacht. Besonders die Lösung der Licht- und Stromversorgung (Navigation/Telefon) war immer wieder unbefriedigend. Mein Setup mit Lupine und 2 Powerbanks hat mich zwar auch beim 600er nicht im Stich gelassen, hat aber gleichzeitig mehrere Schwächen.

  1. In der Nacht, bei schlechter Straße, hätte man gerne zusätzlich Helmlicht
  2. Powerbank und Handy zur Navigation passen nicht gut zu langen Regenphasen
  3. Keine Redundanz (nichts darf ausfallen)

Diese Probleme – kombiniert mit der Tatsache, dass Schlechtwettereinsätze die Rennlaufräder abnutzt – hat mich dazu gebracht, einen Laufradsatz für Brevets und die dunkle Jahreszeit zusammenzustellen. Wichtig dabei: Lichtmontage innerhalb 10min, Nabendynamo, breitere Felge, Haltbarkeit, Gewicht. Und, ganz wichtig, die Laufräder sollten bei möglichen Pannen gut selbst zu reparieren sein. Meine Wahl fiel auf folgendes Setup:

DT Swiss Laufräder für den Randonneur

Nach etwa 500 Testkilometern kann ich sagen: Mission accomplished! Die breiteren Felgen lassen meine 25mm Reifen wie 28er aussehen (Komfort ist alles). Über Licht denkt man nicht mehr nach, und im Wald etc. schaltet man die Lupine dazu. Handy wird tagsüber aufgeladen (siehe http://www.at-fahrraeder.de/im-selbsttest-usb-werk-von-buschmueller/), und kann sogar bei Lichtbetrieb etwas mitversorgt werden. Allerdings: Für lange Touren (Stichwort Redundanz) ist das mit der Navigation per Handy noch nicht ideal. Dazu später mehr…

Kabelführung nicht beachten!

Nachtrag: Speedys Race Around Austria

Total abgelenkt von sich selbst hat der Webmaster vergessen, dass Speedy am 12. August das Race Around Austria gefahren ist. Von 18 gemeldeten Fahrern in der Gruppe „Extreme“ (Einzelfahrer) sind 17 an den Start gegangen von denen wiederum 11 nach 2200km und 28.000Hm [sic!] ins Ziel kamen. Speedy wurde mit einer Bruttozeit von 116std. und 18,70km/h insgesamt Neunter! Herzlichen Glückwunsch!!!!

neuseenclassics – Frühbucherrabatt

Wer sich besonders günstig aus der Affaire ziehen will, der kann noch bis zum 30. den Early Bird Tarif der „neuseenclassics – rund um die braunkohle“ in Leipzig buchen.

Vuelta Finale

Völlig unbemerkt wurde in den letzten 18 Tagen die Vuelta ausgetragen. Yates liegt knapp vor Valverde. Heute also die 19. Etappe mit Bergankunft. Wäre doch ne riesen Story, wenn Valverde zuhause noch was reißen könnte…

Rapha Prestige – Bohemia 2018

Am Wochenende hat sich Webmaster mal wieder die Kante gegeben. Auf dem Rad natürlich. Stefan, Marcus, Josh (von 8bar) sowie Aleksi und Helmchen vom RCC Berlin hatten sich zu einem Team mit dem unglaublichen Namen ‚Devils Tamers‘ zusammengeschlossen um beim Rapha Prestige Bohemia an den Start zu gehen. Kurze Zusammenfassung: Viel mehr Gravel als erwartet, viel anspruchsvoller als erwartet und viel schöner als erwartet!

Vielen Dank an Josh für die tollen Bilder!

Letzter Tag in den Bergen

Eine Tour, die anders auszugehen scheint als erwartet – da freut man sich doch regelrecht auf die letzte Bergetappe!

17. Etappe – Mal was Neues!

Auch bei Traditionsveranstaltungen darf man mal was Neues probieren (siehe Ostertour 2017). Heute geht es über kurze 65km. Der kürzeste Massenstart seit 30 Jahren. 43km hoch, 25km runter. Bergankunft. Gestartet wird, wie bei der Forme1, gemäß der aktuellen Platzierung. Und dann wird (hoffentlich) sofort losgeballert…! Bernd Froome muss heute etwas unternehmen. Falls er überhaupt im Zeitfahren etwas gut macht, dann keine 1:39. Der alte Trick von Jens mit in die Bremse greifen fällt ja bei so viel Kameras flach. Der Webmaster verbringt den Arbeitstag in at-Unterhose am Rechner und gleitet dann rechtzeitig vor die Glotze…

Jetzt wird’s steil…

Die Blauen sind Weltmeister, wir sind Wimbledonsiegerin. Soweit so gut. Jetzt aber zum schönsten Sport der Welt: Die Tour geht mit der 10. Etappe in die Berge, und damit beginnt die Zeit, wo man unauffällig neben der Arbeit irgendwo ein Übertragungsgerät laufen hat – so wie damals, nur ohne Bettdecke…

 

Sale!
Jetzt fast ganz neu:
Unsere SCHNÄPPCHENECKE!
Anschrift

at Fahrräder
Beckergrube 63
23552 Lübeck

Tel. : 04 51 – 798 22 68

Öffnungszeiten
Fahrradladen:
Mo. – Fr. 10.00 – 19.00 Uhr,
Sa. 10.00 – 14.00 Uhr

Fahrradwerkstatt:
Mo. – Fr. 10.00 – 18.00 Uhr
Archiv