GRECOS Urban Belt

  • Diamant oder Trapez Alu Rahmen / Gabel\
  • Shimano Nexus 8 Gang
  • Alfine Schalthebel
  • Gates Carbon Riemen Antrieb
  • Shimano Scheibenbremse
  • Shimano Nabendynamo
  • AXA Scheinwerfer und Rücklicht
  • STVZ

unglaubliche 949,00 €

Was fahren Randonneure auf ner Kaffefahrt?

Im Selbsttest: DT Swiss Laufräder

In der Brevet-Saison dieses Jahr habe ich viel über die passende Ausstattung nachgedacht. Besonders die Lösung der Licht- und Stromversorgung (Navigation/Telefon) war immer wieder unbefriedigend. Mein Setup mit Lupine und 2 Powerbanks hat mich zwar auch beim 600er nicht im Stich gelassen, hat aber gleichzeitig mehrere Schwächen.

  1. In der Nacht, bei schlechter Straße, hätte man gerne zusätzlich Helmlicht
  2. Powerbank und Handy zur Navigation passen nicht gut zu langen Regenphasen
  3. Keine Redundanz (nichts darf ausfallen)

Diese Probleme – kombiniert mit der Tatsache, dass Schlechtwettereinsätze die Rennlaufräder abnutzt – hat mich dazu gebracht, einen Laufradsatz für Brevets und die dunkle Jahreszeit zusammenzustellen. Wichtig dabei: Lichtmontage innerhalb 10min, Nabendynamo, breitere Felge, Haltbarkeit, Gewicht. Und, ganz wichtig, die Laufräder sollten bei möglichen Pannen gut selbst zu reparieren sein. Meine Wahl fiel auf folgendes Setup:

DT Swiss Laufräder für den Randonneur

Nach etwa 500 Testkilometern kann ich sagen: Mission accomplished! Die breiteren Felgen lassen meine 25mm Reifen wie 28er aussehen (Komfort ist alles). Über Licht denkt man nicht mehr nach, und im Wald etc. schaltet man die Lupine dazu. Handy wird tagsüber aufgeladen (siehe http://www.at-fahrraeder.de/im-selbsttest-usb-werk-von-buschmueller/), und kann sogar bei Lichtbetrieb etwas mitversorgt werden. Allerdings: Für lange Touren (Stichwort Redundanz) ist das mit der Navigation per Handy noch nicht ideal. Dazu später mehr…

Kabelführung nicht beachten!

Tag der Deutschen Einheit…

Nachtrag: Speedys Race Around Austria

Total abgelenkt von sich selbst hat der Webmaster vergessen, dass Speedy am 12. August das Race Around Austria gefahren ist. Von 18 gemeldeten Fahrern in der Gruppe „Extreme“ (Einzelfahrer) sind 17 an den Start gegangen von denen wiederum 11 nach 2200km und 28.000Hm [sic!] ins Ziel kamen. Speedy wurde mit einer Bruttozeit von 116std. und 18,70km/h insgesamt Neunter! Herzlichen Glückwunsch!!!!

neuseenclassics – Frühbucherrabatt

Wer sich besonders günstig aus der Affaire ziehen will, der kann noch bis zum 30. den Early Bird Tarif der „neuseenclassics – rund um die braunkohle“ in Leipzig buchen.

Tante Käthe stellt klar:

„Ich bin auch noch der klassische Kaffeetrinker, ne, ich bin dann auch ein bisschen Macho, gebe ich auch gerne zu. Ab und zu mal einen Cappuccino, NIEMALS Latte macchiato! Also ich weiss, das ist ja das Modegetränk mittlerweile für viele. Sag ich: das ist ja ein Frauengetränk – auch wenn es mittlerweile viele Männer trinken – das ist für mich unbegreiflich, das jemand Latte macchiato trink!“

Frei nach Elvis…

Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren laß die Winde los.

Und biste richtig angemoppelt,
Hast Licht dabei und Reflektoren,
setz dich aufs Rad – die Kilometer zählen doppelt!

Für Nerds…

Die Neigung des Sattels kann ganz maßgeblich zu Komfort und Performance beitragen. Die kostenlose App von Velobuddy läd dazu ein, mal etwas mit der Neigung zu spielen. Man kann eigene Winkel speichern oder Empfehlungen annehmen. Meiner Ansicht nach ist es notwendig, dass man sich die Anhalteposition markiert. Ein nettes Spielzeug zu einem oft unterschätzen Thema. Denn: Den Sattel einfach in Waage bringen reicht nicht…

Jetzt Vorderbremse durchziehen!

Sale!
Jetzt fast ganz neu:
Unsere SCHNÄPPCHENECKE!
Anschrift

at Fahrräder
Beckergrube 63
23552 Lübeck

Tel. : 04 51 – 798 22 68

Öffnungszeiten
Fahrradladen:
Mo. – Fr. 10.00 – 19.00 Uhr,
Sa. 10.00 – 14.00 Uhr

Fahrradwerkstatt:
Mo. – Fr. 10.00 – 18.00 Uhr
Archiv